Sie haben Fragen? Wir beantworten sie gerne:

0177–8877835
naturfoto2000@aol.com

Grundsätzliches zum Stativ

Ein gutes Stativ ist die Voraussetzung für gute Bilder, meint Stefan Ott.

Kaum ein Zubehörteil in der Naturfotografie wird so geliebt, gehasst, und gleichzeitig vernachlässigt wie das Stativ. Lästig zu transportieren, schwer, unhandlich, mit Verstellmechanismen die klemmen, wenn sie loslassen und in sich zusammenrutschen, wenn sie halten sollen. Kein Wunder also, wenn der Naturfotograf, der nicht mit schwersten Objektiven arbeitet, sich gerne vor seiner Benutzung drückt.

Für zwei Anwendungsbereiche jedoch ist das Stativ unverzichtbar: Für die schwere Telefotografie mit Linsen wie dem 2.8/400 oder dem 4/600 und für die Makrofotografie. Mit den angesprochenen schweren Linsen habe ich langjährige Erfahrung sammeln können und kann Ihnen versichern: Ohne Stativ lassen sich allenfalls Schnappschüsse für Zeitungsdruck herstellen – für qualitativ höchstwertige Naturaufnahmen sind die mindestens 7 kg wiegenden Kamera/Objektivkombinationen freihand nicht einsetzbar. Wenn man also mit den angesprochenen Kamera/Objektivkombinationen arbeitet, stoßen die “normalen” Stative und Stativköpfe schnell an ihre Grenzen. Oft merkt man es zuerst gar nicht so richtig – aber es fehlt immer das letzte Quentchen Schärfe, obwohl man doch die teuren L-Linsen benutzt. Schaut man sich dann die Ausrüstungslisten von Fotografen an, die superscharfe detaillierte Bilder abliefern, wird man feststellen, dass diese Fotografen hochwertige Stative und Stativköpfe benutzen.Wenn man es nicht selbst gesehen hat, glaubt man kaum, wie allein der Spiegelschlag die 600er-Kombi zum Schwingen bringt. Ich habe das auch nie geglaubt – seit ich aber die Gelegenheit hatte, direkte Vergleichsbilder auf dem Manfrotto 055 + FLM 058 und einem Sachtler ENG 2 Doppelrohr mit Hydroneiger DV8 zu machen, bin ich überzeugter Anhänger schwerter und stabilster Stativkombinationen. Ich habe persönlich einige Stative und noch mehr Stativköpfe diverser Hersteller besessen und habe viel Lehrgeld bezahlt.

Mein Fazit daraus: lieber einmal richtig investieren und eine Anschaffung fürs Leben tätigen.

Canon Tele 300/400/500/600
Sachtler Eng 2 und DV 8
Menü